Historie » Jahr für Jahr

2014 – Sieg im Dreikampf der Marken

2014 – Sieg im Dreikampf der Marken

Das Audi Sport Team Joest feiert in Le Mans den Hybrid-Hattrick. Kein anderer Hersteller hat den 24-Stunden-Klassiker bis zu diesem Zeitpunkt mit einer Kombination aus Verbrennungsmotor und Elektroantrieb gewonnen. Marcel Fässler/André Lotterer/Benoît Tréluyer gewinnen eine ungewöhnlich spannende Ausgabe des Langstreckenrennens vor ihren Teamkollegen Lucas di Grassi/Marc Gené/Tom Kristensen. Zwischen Audi, Toyota und Porsche entbrennt ein harter Kampf. Beide Fahrermannschaften des Audi Sport Team Joest führen den Wettbewerb im Audi R18 e-tron quattro zeitweilig an, beide müssen jedoch Rückschläge hinnehmen. Am Ende gelingt Fässler/Lotterer/Tréluyer der dritte Sieg in vier Jahren. Nach einem weiteren Erfolg bei den 6 Stunden von Austin belegt dieses Fahrertrio am Ende Platz zwei in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC. Ende des Jahres endete für Joest Racing eine Ära: Tom Kristensen beendete nach vielen erfolgreichen Jahren mit dem Team seine Rennfahrerkarriere.

audi_motorsport-141130-8274.jpg audi_motorsport_140615-4332.jpg audi_motorsport-141119-8147.jpg